BIO-Landwirtschaftsprojekt – Machbarkeitsanalyse

Machbarkeitsanalyse für ein BIO-Landwirtschaftsprojekt für ein Produkt aus Südamerika – Brasilien.
Kunde: ZAGO Tropical Fruits, 2019.

Das Ziel in diesem Projekt war, eine Machbarkeitsstudie zu erstellen und den Kunden bei der Vorbereitung eines Verkaufsgesprächs zu unterstützen, um potentielle Investoren zu gewinnen. Es handelte sich um ein Bio-Produkt, das im Norden Brasiliens angebaut wurde und nach Deutschland exportiert werden sollte. Gemeinsam diskutierten wir die benötigten Daten, um verschiedene Szenarien zu entwerfen. Die wichtigsten Punkte in der Analyse waren die Festlegung des Projektumfangs, Kosten für die Umsetzung nach der lokalen Gesetzgebung (Global G.A.P. Zertifizierung), ROI-, Cash Flow-, und SWOT-Analyse und die Pitchvorbereitung, um Investoren zu gewinnen.    

Die größte Herausforderung bestand darin, die Daten für eine plausible Berechnung zu sammeln und zu definieren, und dabei verschiedene Szenarien aufzustellen. Die Arbeit mit landwirtschaftlichen Produkten ist per se eine große Herausforderung. Externe Faktoren wie Bodenbeschaffenheit, Sonneneinstrahlung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit haben einen erheblichen Einfluss auf die zu erwartenden Erträge und damit auf den Cashflow. Darüber hinaus müssen brasilianische Exporteure von Lebensmitteln, insbesondere von frischen Bio-Früchten, die strengen Vorschriften aus Europa für den Wareneingang befolgen. Die Unternehmen müssen im Vorfeld bestimmte Zertifikate (z.B. Global G.A.P.) einholen, um nach Deutschland exportieren zu können. Diese und viele andere Faktoren müssen bei der Bewertung der Machbarkeit in der Lebensmittelindustrie berücksichtigt werden.

Das Endergebnis dieser Investition wurde potenziellen Investoren präsentiert und enthielt verschiedene Diagramme und Tabellen. Das Projekt wurde von einem in Brasilien ansässigen Investor zu 100% finanziert.

Teile diesen Beitrag
Scroll to Top