Wer braucht eine Gewerbeanmeldung in Deutschland?

Jeder der eine selbstständige Tätigkeit aufnimmt mit Gewinnabsicht muss ein Gewerbe anmelden. Dazu gehören zum Beispiel Handwerker, Gastronomen, Onlinehändler, Dienstleister, Einzelhändler, u. a.

Ausgeschlossen davon sind die Freiberufler, beispielsweise Buchhalter, Architekten, Journalisten, Ärzte u. a. Sie brauchen keine Gewerbeanmeldung. Weitere Ausnahmen sind Landwirte und Wissenschaftler.

Die Gewerbeanmeldung folgt im Gewerbeamt deiner Gemeinde, d.h. im Gebiet wo das Gewerbe aufgenommen wird.

 Was kostet eine Gewerbeanmeldung?

Die Kosten variieren von Bundesland zu Bundesland. Es gibt keine bundesweit einheitliche Gebührentabelle. Im Durchschnitt liegt der Betrag zwischen 10 und 65 Euro. Außerdem spielt die anzumeldende Betriebsart auch eine Rolle. Informiere dich beim zuständigen Gewerbeamt. Es ist nicht immer eindeutig unter welche Kategorie die Tätigkeit fällt, ob Gewerbe oder nicht. Man muss sich im Voraus ausführlich informieren.

Würden Sie gerne mehr über die Gewerbeanmeldung erfahren? Kontaktieren Sie mich über eine Nachricht.

Teile diesen Beitrag
Scroll to Top